Dres. Müller-Hagen | Graefe | Winterberg | Kollegen

Wir über uns in leichter Sprache

Wir sind eine Gemeinschafts-Praxis mit 36 Mitarbeitern. Das sind 8 Ärztinnen und Ärzte und mehrere Mitarbeiter aus der Krankenpflege und medizinische Fach-Angestellte.  Außerdem arbeiten bei uns Dokumentarinnen.

Was machen wir?

Wir behandeln Patienten mit verschiedenen Erkrankungen:

  • Tumor-Erkrankungen
  • Lymphom-Erkrankungen
  • Erkrankungen des blutbildenden Systems

Wir führen folgenden Therapien durch:

  • Chemo-Therapie
  • Antikörper-Therapie
  • Hormon-Behandlung
  • Immun-Therapie

Außerdem führen wir folgende Behandlungen durch:

  • Blut-Transfusionen
  • Schmerz-Behandlungen bei Tumor-Erkrankungen
  • Punktionen von Flüssigkeiten im Lungen-Spalt oder Bauch
  • Ultraschall-Untersuchungen, Blutbild und EKG

Wir arbeiten schon seit vielen Jahren und sehr eng mit dem Albertinen-Krankenhaus zusammen. Patienten dort betreuen wir auch während ihrer Zeit im Krankenhaus. Wir organisieren Tumor-Konferenzen mit dem Albertinen-Krankenhaus. Dabei wird für jeden Patienten ein Plan für die Behandlung erarbeitet. Das machen da alle Spezialisten gemeinsam.

Wir arbeiten dafür mit den verschiedenen Fachkräften zusammen:

Der Behandlungsplan wird dann mit unseren Patienten besprochen. Wenn es verschiedene Möglichkeiten zu behandeln gibt, sprechen wir zusammen darüber, welche am besten passt. Danach wird das persönliche Therapie-Konzept durchgeführt. Natürlich gibt es auch eine gute Zusammenarbeit mit anderen Krankenhäusern in Hamburg und Umgebung. Behandlungspläne für unsere Patienten bestehen manchmal aus ganz unterschiedlichen Maßnahmen. Diese stimmen wir genau miteinander ab. Dafür müssen verschiedene Spezialisten zusammen arbeiten. Manchmal brauchen wir Chirurgen, Strahlen-Therapeuten, Pathologen und Röntgen-Ärzte. Dafür haben wir über viele Jahre ein großes Netz an Partnern aufgebaut. Dadurch können wir unseren Patienten helfen, dass sie Termine bekommen und dass die einzelnen Behandlungen gut abgestimmt werden.

Die Behandlungen sind vor allem:

Strahlen-Therapie, Chemo-Therapie, Immun-Therapie, Hormon-Therapie

Wir arbeiten auch zusammen mit:

  • Haus-Ärzten und Fach-Ärzten aus anderen Fach-Gebieten
  • Schmerz-Therapeuten
  • Praxen für Strahlen-Therapie
  • Pflege-Diensten
  • Hospizen und Palliativ-Stationen
  • Ernährungs-Beratern
  • Physio-Therapeuten
  • Psychologen
  • Apotheken
  • Krankenhaus-Abteilungen, wo unsere Patienten behandelt werden
  • dem Hamburgischen Krebs-Register

Wir möchten für Sie Lotsen sein, die den Weg von Behandlung zu Behandlung organisieren. Wir stellen dafür die Ergebnisse der Untersuchungen zusammen und überlegen, was sie zu bedeuten haben. Das erklären wir Ihnen. Es kann sein, dass etwas gemacht werden muss, was wir in unserer Praxis nicht können, Dann kümmern wir uns darum, dass es an der richtigen Stelle weiter geht.

Die Untersuchungs-Ergebnisse sind ihr Eigentum. Sie können diese jederzeit von uns ausgehändigt bekommen.

Wünschen Sie nach Beratung in unserer Praxis eine zweite Meinung?

Manchmal fühlt man sich mit einer schwierigen Entscheidung sicherer, wenn andere Fachleute bestätigen, dass sie richtig ist. Wir helfen Ihnen gerne dabei, andere Ärzte dafür zu finden. Vielleicht wurden Sie vor uns in einer anderen Arzt-Praxis beraten und möchten von uns eine zweite Meinung hören. Dazu sind wir natürlich auch gern bereit.

Palliativ-Medizin

Wir wollen unsere Patienten in keiner Situation allein lassen. Das ist erst recht wichtig, wenn man sehr krank ist und nicht mehr weiter kann. Wir fühlen uns auch für die Betreuung am Lebens-Ende zuständig. Und in Krisen-Situationen zu Hause. Dafür arbeiten bei uns auch Ärzte, die auf  Palliativ-Medizin spezialisiert sind. Sie kümmern sich um unsere Patienten am Lebens-Ende. Das ist, wenn die sehr schwere Krankheit nicht mehr geheilt werden kann und auch nicht mehr gebremst werden kann. Wenigstens wollen die Patienten dann möglichst wenig Schmerzen haben. Oder andere Probleme wie das Gefühl, wenn mann keine Luft mehr bekommt. In so einer Lage gibt es auch Medikamente, die helfen, dass man sich trotzdem ein wenig wohl fühlen kann. Dafür können die Palliativ-Medizin Spezialisten nach Haus kommen. Das nennt man Spezialisierte Ambulante Palliativ-Versorgung (Abkürzung: SAPV). Wir arbeiten zusammen mit dem SAPV-Team Palliativ Partner Hamburg. Manchmal ist eine Versorgung zuhause nicht möglich. Dann finden wir andere Lösungen. Zum Beispiel arbeiten wir mit Hamburger Hospizen zusammen und mit Krankenhäusern, die eine Palliativ-Station haben.

Was machen wir sonst noch?

  • Wir beraten Haus-Ärzte und Fach-Ärzte
  • Wir organisieren weitere Untersuchungen
  • Wir bereiten Krankenhaus-Einweisungen vor
    (auch am Wochenende)
  • Abstimmung mit den Krankenhaus-Ärzten über die Therapie
  • Wir nehmen an wissenschaftlichen Untersuchungen teil, zur Einführung von neuen Behandlungen und Medikamenten.
  • Wir organisieren Fortbildungen für medizinische Fachkräfte.

Wörter-Liste von A bis Z:

Antikörper-Therapie:

Dafür werden im Labor besondere Antikörper hergestellt.
Sie sollen sich an die Krebs-Zellen binden.
Das Wachstum wird begrenzt oder gestoppt.

Blut-Transfusion:

Der Patient bekommt Spender-Blut mit einer Infusion übertragen.

Chemo-Therapie:

Die eingesetzten Medikamente greifen schnell wachsende Zellen an.
Dazu gehören vor allem Tumor-Zellen.
Die Behandlung erfolgt in verschiedenen aufeinanderfolgenden Phasen.
Sie kann ganz unterschiedlich lang erfolgen.

Hämatologie:

Sie befasst sich mit Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des blutbildenden Systems und der Lymph-Knoten.
Zu den wichtigsten Erkrankungen gehören:
- die Blut-Armut
- Hodgkin- und Non-Hodgkin-Lymphome
- Leukämie

Leukämie:

wird in der Umgangs-Sprache als Blut-Krebs bezeichnet.

Lotse:

Ein Begriff aus der See-Fahrt.
Ein erfahrener Seemann führt das Schiff durch schwierige Gewässer.

Lymphom-Erkrankungen:

Lymphome sind Vergrößerungen der Lymph-Knoten.
Bösartige Lymphome sind Krebs-Erkrankungen des Lymph-Systems.
Dazu gehören Hodgkin- und Non-Hodgkin-Lymphome.

Onkologie:

Sie befasst sich mit Diagnostik und Therapie von bösartigen Tumoren.
Die Onkologen stimmen die Behandlungs-Schritte aufeinander ab.
Sie führen folgende Therapien durch: Chemo-Therapie, Immun-Therapie, Antikörper-Therapie oder Hormon-Therapie

Pathologie:

untersucht menschliches Gewebe unter dem Mikroskop.

Punktion:

mit einer Nadel wird Flüssigkeit aus einem Hohl-Raum entfernt.

So erreichen Sie uns:

Anschrift: Süntelstraße 11 a, Erdgeschoss Haus F, 22457 Hamburg
Telefon: Empfang: 040 2788 233 - 0
Fax: 040 2788 233 - 20
E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffentliche Verkehrsmittel:

Bus 183 bis Albertinen Krankenhaus
Bus 195 bis AKN Schnelsen
AKN bis Bahnhof Schnelsen