HÄMATOLOGISCH ONKOLOGISCHER SCHWERPUNKT
Dres. Müller-Hagen | Bertram | Graefe | Kollegen

Leider keine Stellen frei!

MFA und Pflegende: Wir freuen uns, dass alle Stellen besetzt sind

Warum Sie vielleicht trotzdem Kontakt aufnehmen sollten:

Sind Sie MFA oder onkologisch orientierte Krankenpflegekraft? Es mag sein, dass Sie trotzdem eine Initiativbewerbung an uns schicken möchten. Obwohl bei uns die Fluktuation nicht hoch ist: Man weiß ja nie, ob es nicht plötzlich nützt, die richtigen Kontakte schon einmal geknüpft zu haben. Es wird Sie nicht wundern, dass wir gerne einen Kennenlerntermin vorschlagen und beispielsweise verabreden, in Kontakt zu bleiben.

Übrigens: Die Pflegefortbildungen, die wir regelmäßig veranstalten, sind mit einer offenen Einladung verbunden - auch an diejenigen, die vielleicht gerne einmal ganz vorsichtig schnuppern möchten am großen Themenbereich "Onkologie und Hämatologie".



Weiterbildungsassistent/in Hämatologie und Onkologie

Kompetenzen, Strukturen, Diagnose- und Fallhäufigkeiten ermöglichen formal die Weiterbildung für die anrechenbare Dauer eines Jahres.

Frau Dr. Müller-Hagen, Herr Graefe, und Herr Dr. Winterberg sind gemeinsam für ein Jahr Weiterbildungszeit von der Ärztekammer Hamburg anerkannt als Weiterbilder gem. Weiterbildungsordnung der Hamburger Ärzte und Ärztinnenvom 21.02.2005 i.d.F. vom 5. Oktober 2015 im Gebiet "Facharzt / Fachärztin fürInnere Medizin und Hämatologie und Onkologie".

Aktuell haben wir jedoch keine Stelle frei.


Wir bieten Famulaturen für Medizinstudenten an

Kein bezahlter Job (natürlich nicht) - aber wir freuen uns auf unseren ärztlichen Nachwuchs

Wir haben uns grundsätzlich entschieden, Famulanten eine Möglichkeit zu bieten, die ambulante Onkologie kennen zu lernen. Wir sind sicher: Man kann immer etwas lernen. Zunächst haben wir daher darauf verzichtet, Voraussetzungen zu definieren. Es mag aber sein, dass man mehr vom ja recht speziellen Gebiet hat, wenn man schon etwas weiter ist im Studium. Die Studenten, die bisher bei uns waren, haben uns bestätigt, dass es sich gelohnt hat, Freude gemacht hat und Einblicke gebracht hat, die man vorher nicht erahnen konnte: - in Teamarbeit - wie Tumortherapie läuft - dass eine solche Praxis eben keine "Chemotankstelle" ist, sondern Menschen in schwierigen Situationen intensiv betreuen kann - in unterschiedliche Kommunikationsstile - in Haltungen zu Ressourcen - in die Nützlichkeit von Ultraschall - auch  in so vermeintlich Banales wie das Blutabnehmen - und vielerlei mehr  ...

Ansprechpartner sind Frau Dr. Sigrun Müller-Hagen und Herr Tobias Graefe

Email: praxismanagement >at< onkologie-partner.de - und kurz anrufen, damit die Mail nicht automatisch im Spamordner landet


Berufsfelderkundung für Erstsemesterstudenten der Medizin in Hamburg

Auch kein bezahlter Job. Wir machen mit

Das UKE organisiert im Rahmen des Hamburger Modellstudiengangs eine Veranstaltung zur Berufsfelderkundung. Wir sind dabei. Wir sind nämlich überzeugt davon, dass man krankenhausnah und in wirtschaftlicher Eigenverantwortung als Kassenarzt zwar mit sehr viel Engagement, aber auch mit hoher Qualität und sehr hoher Zufriedenheit gute Medizin in einem sich rasch weiterentwickelnden Spezialgebiet organisieren kann. Vielleicht gelingt es uns, den Studienanfängern eine Idee davon mitzugeben.

 


 

 

 

Wir haben uns entschlossen, auf dieser Website Cookies zu verwenden, um das Nutzerverhalten besser verstehen zu können. Wir möchten vor allem analysieren, welche Themen in Zusammenhang mit Krebstherapie am häufigsten nachgefragt werden.